Exklusiv: Reisebericht Spessart, Hotel zum Bockshahn

3 Tage Kurzurlaub mit Animod nach Spessart/Osteifel 27.-29.12.2017

Um uns die freien Tage zwischen Weihnachten und Silvester so angenehm wie möglich zu gestalten, entschieden wir uns dazu zwei Tage in der schönen Osteifel zwischen Rhein und Nürburgring  zu verbringen. Im Animod.de Webshop kauften wir uns den Gutschein 3 Tage Hotel zum Bockshahn inklusive Frühstück. Die Buchung war ohne Probleme zum obigen Wunschtermin möglich.

Die Anreise/Lage:

Bequem erreicht man das Hotel zum Bockshahn von Köln oder Koblenz aus über die A61 Abfahrt Niederzissen. Durch den gleichnamigen Ort sind es nur ca. 10 km bis nach Spessart, einem Dorf im Dreieck zwischen Bad Neuenahr-Ahrweiler, der Hohen Acht (mit 747m der höchste Berg der Eifel), dem Nürburgring  und dem schönen Laacher See. Außer einem Schnellimbiss und dem Hotel gibt es sonst keine andere Gastronomie oder Geschäfte im Dorf. Das war aber auch gar nicht nötig, denn die Verköstigung im Hotel selbst war zu moderaten Preisen hervorragend.

Das Hotel:

Nach der Anreise gegen 16 Uhr wurden wir im Hotel freundlich empfangen. In den großzügigen Zimmern erwartete uns neben den auf dem Gutschein versprochenen Bademänteln und Schlappen für die hauseigene Gartensauna auch eine kleine Flasche Wein als Willkommensgetränk und eine Flasche Wasser. Das Zimmer selbst war in tadellosem Zustand. Am Abend erwartete uns im Restaurant eine gut sortierte Speisekarte mit Preisen zwischen 10 und 17 Euro. Wir entschieden uns für das Tagesgericht (Wiener Schnitzel vom Kalb) und ein Hauptgericht. Neben dem Gruß aus der Küche gab es außerdem noch einen leckeren Nachtisch.

Am nächsten Tag haben wir dann auf Empfehlung des Besitzers eine Rundwanderung (Ahrleiterzuweg, ca. 12,8km) im Schnee gemacht. Wirklich zu empfehlen, da man neben der schönen Aussicht direkt vom Parkplatz des Hotels losmarschieren konnte.

Nachmittags überraschte uns das Hotel mit selbstgemachtem Kuchen und Kaffee sowie danach mit einer schönen Gartensauna (im Preis enthalten). Auch am zweiten Abend war das Essen wieder sehr gut, einschließlich des Eifeler Landbieres.

Das Fazit:

Alles in allem hat uns der Aufenthalt sehr gut gefallen. Für einen Kurzurlaub ist sowohl die Gegend als auch das Hotel wirklich empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.